BILDERARCHIV - einzigartige Erinnerungen

MENSA - umfangreiches Essensangebot

SPORTARTEN - für Jeden etwas dabei!

Hallo liebe Ronzelener, heute ist Halbzeit.

Tolles ist gelaufen und Tolles liegt noch vor uns! Trotzdem wollen wir vor den aktuellen Berichterstattungen ein  kurzes, natürlich ganz subjektives, Resumé ziehen. Von dem Bienenstock, zu dem die Ronzelener werden können, wenn es darum geht, gemeinsame Projekte zu gestalten, haben wir ja schon berichtet. Auch von den - um das Wort ein letztes Mal zu gebrauchen - tollen Workshops habt Ihr bestimmt in den letzten Artikeln gelesen. Worüber wir aber noch kein Wort verloren haben, ist die gute Laune und Begeisterung für diese Projektwoche,  die man überall in der Schule spürt. Also unsere Zwischenbilanz: Ganz klar alle Daumen, die wir haben, nach oben soweit es geht!  So, jetzt  aber zu den aktuellen Berichten. Heute wollten wir eigentlich über den Besuch der Synagoge der Gruppe „Auseinandersetzungen mit Religionen“ berichten. Müssen Euch aber noch einen weiteren Tag vertrösten, da wir diesen Bericht mit dem Bericht aus dem Kriegsgefangenenlager Sandbostel verbinden wollen, das heute vom Workshop „Exkursionen: Sandbostel - Bergen Belsen“ besucht wird. Also schöpfen wir heute aus den tollen Projekten, die an der Schule laufen.

Projekt Denkmäler praktisch und inhaltlich

„Denkmäler denk mal / denk mal nach“ war u.a. Thema dieses Worshops. Die Gruppe rund um Frau Opitz, Frau Stelter und Frau Klosner haben die Bremer Stadtmusikanten als Ausgangspunkt für diesen Ansatz genommen. Dass das Märchen und damit auch die Figuren der Stadtmusikanten nicht nur für Freundschaft, sondern auch für Toleranz im Umgang mit Fremden und Menschen, die anders sind, steht, wurde erarbeitet. Doch neben den inhaltlichen Schwerpunkten wurde auch die produktive Arbeit nicht aus den Augen verloren. Es wurden die Figuren der Stadtmusikanten gemalt, ausgeschnitten, gezeichnet... Die vielfältigen Ergebnisse haben uns beeindruckt. So wurde der Hund der Stadtmusikanten zu einem Dalmatiner, andere haben die Tiere komplett ausgetauscht und wieder andere verorteten die Stadtmusikanten überall in Bremen als Zeichen für ein gemeinsames Miteinander. Für uns der Beweis, dass die Teilnehmer an diesem Projekt den Stadtmusikanten (und sich selbst) noch mehr Vielfalt zutrauen als für die sie sowieso schon stehen.

 

Projekt Dr. Fantini  „Interkulturelle Bildung“

Auch das zweite Projekt, das wir heute vorstellen, hatte das Miteinander im Blick. Und hier wurde es ganz konkret, denn der Projektleiter Hr. Dr. Fantini stellte die Teilnehmer an diesem Projekt vor die Aufgabe, eine gemeinsame Schulabschlussveranstaltung zum Jahresende zu planen. Ausgangspunkt sollten die Überlegungen sein, dass die frühere Weihnachtsfeier unter Umständen nicht mehr zeitgemäß oder von einigen sogar als diskriminierend empfunden wird. Zu diesen Überlegungen wurden drei Gruppen gebildet, die zur Entscheidungsfindung beitragen sollten (Gruppe 1: Lehrerkollegium, Gruppe 2: Elternbeirat, Gruppe 3: Schüler/Innenvertretung). Dieser praktische Beitrag macht deutlich, auf wie vielfältige Weise Intoleranz und Ausgrenzung entstehen kann. Wir sind gespannt, was uns morgen erwartet.

Es geht weiter!

SCHULTERMINE

Abi-Entlassungsfeier                                           am 28.06.19 19:00 Uhr

Jhg.10-Entlassungsfeier                                     am 01.07.19 19:00 Uhr

Hier geht es zur Jahresübersicht

SPORTLICHE VERANSTALTUNGEN

 Beach-Volleyball, Fußball, Golf, Hockey, Judo, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen, Tennis, Triathlon  

22.09.-25.09.2019 Landesfinale

 

Kalender

« July 2019 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Unsere Partner

Go to top